Montag, 26. September 2016

Basilikumsalz mit Knoblauch

natürlich selbstgemacht!


Zutaten:

grobes Meersalz
frischer Basilikum
frischer Knoblauch

Zubereitung:

Basilikum zupfen und fein hacken, Knoblauch schälen und ebenfalls fein hacken.

Beides zusammen mit dem groben Meersalz fein mahlen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und trocknen lassen.





In schöne kleine Gläser umfüllen und an liebe Menschen verschenken :-)

Rosmarinsalz

perfekt als Bratkartoffelsalz!!


Zutaten:

grobes Meersalz
frischer Rosmarin


Zubereitung:

Beides ein paar Tage in einem Glas geschichtet ziehen lassen.



Dann auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und trocknen lassen.

Rosmarin entfernen und das Salz mahlen.

Wer mag hackt noch ein paar frische Nadeln klein und mahlt diese mit.

Dann muss das Salz aber nochmal getrocknet werden.


Sonntag, 25. September 2016

Brot & Aufstriche

80 leckere Rezepte für drunter und drüber

Autorin: Tanja Dusy
Taschenbuch: 144 Seiten
Verlag: ZS Verlag GmbH
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 389883526X
ISBN-13: 978-3898835268


Cover - Copyright ZS Verlag GmbH



Inhalt:

Wichtige Basics
Süße Brote
Herzhafte Brote
Süße Aufstriche
Herzhafte Aufstriche

Wirklich ausführliche Informationen über die Brotback-Kunst - sehr gut und leicht verständlich erklärt!

Wir finden in diesem Buch nicht nur zahlreiche Brot- /Brötchen- & Aufstrichrezepte, sondern auch viele Tipps & Tricks rund um's Brotbacken, sowie für das leckere selbst gemachte "Obendrauf" - sei es herzhaft oder süß.

Die Rezepte werden von wirklich tollen Fotos begleitet, die Lust auf's Nachbacken machen!

Ich persönlich finde die Kapitel: "1x1 des Brotbackens" und "Die 10 größten Pannen beim Brotbacken" äußerst hilfreich.

Was tun, wenn der Teig zu feucht ist? Oder gar zu trocken? Was tun, wenn er nicht aufgeht ... wir finden Antworten :-)

Warenkunde verschiedener Mehlsorten, Hefe, Sauerteig, Samen & Saaten, sowie Grundzutaten für Brotaufstriche usw.

Alles wird leicht verständlich erklärt.

Wir finden ausführlich beschriebene und toll bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitungen:

- Grundrezept Hefeteigbrot - Einfaches Stangenweissbrot
- Grundrezept Sauerteigbrot - Einfaches Sauerteigbrot
- Sauerteigansatz selber machen
- Wirken und falten
- Gut in Form - Einschneiden und verzieren

Dann folgen zahlreiche Brot- & Brötchenrezepte - von "Standard" bis "Ausgefallen"!!

Und auch die Rezepte für süße & herzhafte Aufstriche lassen keine Wünsche offen!!

 z.B.: Bretonisches Apfelbrot, Müslibrötchen mit Apfel, Aprikosenkonfitüre mit Mango, Auberginencreme, Zwiebel-Speck-Brot, Butter-Toastbrot, klassische Scones, Schwäbische Seelen, Erdnussbutter-Frischkäse, Kefir-Walnuss-Brot, Kräuterbutter, Lachsrillette, Aprikosen-Mandel-Paste, weiße Schokocreme, Nuss-Orangen-Creme- Paprika-Mais-Brot usw. usw.

Die Rezepte sind leicht verständlich geschrieben, beinhalten eine genaue Zutatenliste, sowie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung nebst tollem Foto.

Manchmal werden uns bei den einzelnen Rezepten noch weitere Variationsmöglichkeite vorgeschlagen oder es gibt einen Tipp zum Rezept.

Im letzten Teil dieses tollen Buchs finden wir noch "Ideen für noch mehr Brotgenuss".

Verschiedene Brote/Brötchen werden mit unterschiedlichen Aufstrichen aus dem Buch kombiniert aber auch mit Gemüse usw.

Das Rezeptregister ist alphabetisch und nach Haupt-Zutaten sortiert.

Ich habe schon fleissig gebacken und gerührt :-)

Milchbrötchen


Brioche






Thunfischcreme


Focaccia mit Rosmarin & Oliven


Fazit:

Ein wirklich tolles Buch für alle, die gerne wissen was sie auf's Brötchen schmieren UND was in ihrem Brötchen/Brot wirklich drin ist.

Rezepte von einfach bis raffiniert!

Samstag, 24. September 2016

Focaccia mit Rosmarin & Oliven

Herzhaft & köstlich!!


Rezept habe ich hier entdeckt:

Brot & Aufstriche *


Zutaten:

1/2 Würfel Hefe
400 ml lauwarmes Wasser
450 Gramm Weizenmehl (550)
150 Gramm Weizenmehl (1050)
ca. 10 Gramm Salz
2-3 EL Olivenöl

Mehl zum Verarbeiten
Olivenöl zum Bestreichen
Rosmarin
Oliven
Meersalz

Zubereitung:

Die beiden Mehlsorten gut miteinander vermischen und die Hälfte davon zusammen mit der Hefe und dem lauwarmen Wasser zu einem breiigen Teig verrühren.

Diesen gut zugedeckt an einem warmen Ort für 2 Stunden gehen lassen.

Danach zusammen mit den restlichen Zutaten einen geschmeidigen Teig kneten, diesen zu einer Kugel formen und dünn mit Olivenöl bestrichen in einer großen geölten Schüssel wiederum eineinhalb Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Danach den Teig halbieren, zu zwei Rechtecke ausrollen und diese auf ein geöltes Backblech geben.

Oder wie ich zu einem runden "Fladen" und in eine runde mit Backpapier ausgelegte Springform.


Mit den Fingerknöcheln kleine Dellen in den Teig drücken - geht auch mit einem Holzkochlöffel-Stiel.

Mit Olivenöl bestreichen, Oliven in die Vertiefungen geben, Meersalz & Rosmarin darüber streuen.


In den vorgeheizten Backofen (Umluft: 175 °C) geben und ca. 10–15 Minuten goldbraun backen.



(* = Affiliatelink)

Brioche

Auch in "kranzform" gebacken sehr lecker und schnell gemacht!!



Rezept habe ich hier entdeckt:


Zutaten:

Weizenmehl
Zucker (selbst gemachter Vanillezucker)
frische Hefe
Salz
Eier
Milch
sehr weiche Butter

Mehl zum Verarbeiten
Butter für die Form
Eigelb zum Bestreichen

Zubereitung:

Den Teig in drei gleich große Stücke teilen, zu Kugeln formen und nochmals zugedeckt eine Viertelstunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Dann die Kugeln zu gleich langen Strängen rollen, zu einem großen Strang flechten und diesen auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech zu einem Kranz legen.


Nochmal zugedeckt ein paar Minuten gehen lassen, dann mit Eigelb oder Milch bepinseln und goldbraun backen.



(* = Affiliatelink)

Milchbrötchen

Schnell & einfach und super lecker!!



Rezept habe ich hier entdeckt:


Zutaten:

1 Würfel frische Hefe
40 Gramm Zucker oder wie ich selbst gemachter Vanillezucker
100 ml lauwarme Milch
100 ml lauwarmes Wasser
500 Gramm Weizenmehl
50 Gramm weiche Butter
eine Prise Salz

Mehl zum Verarbeiten
Milch zum Bestreichen

Zubereitung:

Zuerst aus Hefe, Zucker, Milch, Wasser und ein klein wenig Mehl einen "Vorteig" anrühren.

Dann mit den restlichen Zutaten zu einem glatten Teig kneten (lassen) und diesen in einer Schüssel gut zugedeckt an einem warmen Ort für eine Stunde ruhen lassen.

Danach den Backofen auf 230 °C vorheizen, den Teig in 10 Stücke teilen und diese zu Brötchen formen.

Die Brötchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und eine halbe Stunde gehen lassen.


Die Brötchen mit einem großen Messerrücken bis ganz unten eindrücken und im Backofen auf der untersten Schiene ca. 15 Minuten goldbraun backen.


In der Hälfte der Backzeit mit Milch bepinseln.



Noch warm mit Butter und Honig!!


(* = Affiliatelink)

Freitag, 23. September 2016

Flammenkuchen, Flammkuchen, tarte flambée

im Holzbackofen gebacken.


Immer wieder super lecker!

Leider keine Fotos vom "End-Ergebnis" :-)